Weibliche und männliche Energie

Weibliche und männliche Energie – ein kleiner Überblick für dich

Heute gibt es mal einen kleinen Überblick was der Unterschied zwischen weiblicher und männlicher Energie überhaupt ist.

Vielleicht hast du auch schon einmal gehört, dass jeder Mensch in sich einen weiblichen und einen männlichen Anteil hat. Vielleicht sagen dir die Wörter Yin und Yang auch mehr wie Energien oder Anteile. Aber egal wie du es nennst, diese beiden Teile sind in uns und dürfen in Balance gebracht werden.

In unserer heutigen patriarchal geprägten Welt sieht es meist aber so aus, dass der männliche Anteil in uns mehr gewollt und gelebt wird. Der Weibliche wird dagegen eher als negativ und abwertend betrachtet.

Natürlich geschieht hier schon wirklich viel Veränderung, doch in vielen Bereichen unserer Gesellschaft wird diese Balance immer noch sehr gekonnt ignoriert.

Dazu kommt aber sehr bald ein eigener Blogbeitrag.

Heute möchte ich dir zuerst einmal erklären was denn diese männlichen und weiblichen Energien in uns sind und welche Qualitäten sie haben

Männliche Energie 

Die männliche Energie ist der aktive oder auch denkende Anteil in uns.

Diese Energie brauchen wir um klar und zielorientiert zu handeln. Sie bringt Struktur in den Alltag und lässt uns in die Umsetzung kommen. Wir können strategisch planen, organisieren und analytisch denken. Die männliche Energie in uns ist also die antreibende Kraft. Ohne sie würden wir keinen Schritt weiterkommen, es würde sehr chaotisch in uns aussehen und wir würden uns schwer in der Abgrenzung tun.

Hier eine kleine Übersicht der Attribute der männlichen Energie:

  • Konstant
  • Klar und strukturiert
  • Abgrenzend
  • Geradlinig
  • Durchsetzend
  • Zielorientiert
  • Analytisch
  • Denkend
  • Handelnd

 

Weibliche Energie

Die weibliche Energie ist der passive oder auch fühlende Anteil in uns.

Diese Energie brauchen wir um mitfühlend und liebevoll zu sein. Sie bringt Harmonie, Sinnlichkeit, Intuition und Hingabe in den Alltag. Durch sie sind wir nährend, fühlend, unterstützend, hilfsbereit und kommen in den wahren Austausch mit unseren Mitmenschen. Die weibliche Energie ist also die vernetzende Kraft.

Ohne sie würde es in uns kalt und traurig sein. Ohne sie würden wir keine Liebe spüren, kein Vertrauen aufbauen können und uns komplett auslaugen.

Hier eine kleine Übersicht der Attribute der weiblichen Energie:

  • Sanft
  • Mitfühlend
  • Sinnlich
  • Wild
  • Kreativ
  • Unterstützend
  • Empfangend und nährend
  • Hilfsbereit
  • Tolerant

 

Beide Energien sind wichtig für uns

 Wie du siehst sind beide Energien gegengleich, aber beide sind wichtig und wollen in einem ausgewogenen Verhältnis ausgelebt werden.

Denn wir brauchen beide, um die Balance mit uns selbst aber auch mit allen anderen Lebewesen herzustellen und somit mit Mutter Erde in Harmonie zu leben

Disharmonie bedeutet für unser Leben Unruhe. Unruhe in dir selbst. Das Gefühl von ständig auf der Suche sein ist allgegenwärtig. Sowie das Gefühl der Unvollkommenheit.

Also lasse beide Energien in dir ihren Platz. Lebe beide voll und ganz aus. Versuche nicht zu werten, sondern jede einzelnen mit deiner vollen Präsenz zu leben.

Wenn du mehr darüber erfahren willst und selbst erleben möchtest, wie du in deine weibliche Energie kommst, dann schau doch einfach mal bei meinen Angeboten vorbei. Hier findest du bestimmt das passenden für dich!